Modell für E-Invoicing
  • RTIR and Post Audit
Pflichtformat der Datei:
  • N/A
Anforderungen für B2G:
  • RTIR: Online Szamla
  • e-invoice: No infrastructure
Anforderungen für die Archivierung
  • 5 Year Period
Elektronische Unterschrift
  • Nicht erforderlich

Zusammenfassung

Der erfolgreiche Umgang mit steuerrechtlichen Vorgaben weltweit ist ein komplexes und ressourcenintensives Unterfangen. Jedes Land hat spezifische gesetzliche Vorschriften für die elektronische Rechnungsstellung, die sich ständig weiterentwickeln.

Die Nichteinhaltung dieser, ob absichtlich oder nicht, kann zu erheblichen Geldstrafen, Betriebsunterbrechungen und Schädigung der Reputation führen.

Updates

08.08.21

  • Informationen zu Mandaten
eVAT return postponement The Hungarian government has postponed its e-VAT return concept to October 2021. This was initially due to be implemented in July 2021. The e-VAT return concept involved the tax authority preparing a draft VAT return for taxpayers based on real-time reporting data collected.

08.08.21

  • Länder-Updates
eVAT return postponement

The Hungarian government has postponed its e-VAT return concept to October 2021. This was initially due to be implemented in July 2021. The e-VAT return concept involved the tax authority preparing a draft VAT return for taxpayers based on real-time reporting data collected.

10.06.20

  • Informationen zu Mehrwertsteuer-/G(S)ST-Sätzen
Hungary introduces a new file structure for online invoice data reporting The Hungarian tax authority recently published a new file structure that will be the basis for online invoice data reporting in 2021. The new file structure is XSD version 3.0. Read more. 

10.06.20

  • Länder-Updates
Ungarn führt eine neue Dateistruktur für Online-Rechnungsdatenberichte ein

Die ungarische Steuerbehörde hat kürzlich eine neue Dateistruktur veröffentlicht, welche die Grundlage für Online-Rechnungsdatenberichte im Jahr 2021 bilden wird. Die neue Dateistruktur verwendet XSD Version 3.0.

Mehr lesen. 

01.01.18

  • Länder-Updates
Ungarn kündigt elektronische Berichtpflicht bei B2B-Binnenverkäufen an

Das ungarische Parlament hat seinen aktuellsten Entwurf zu Änderungen an der Erklärung der Mehrwertsteuer erlassen, der ab dem 1. Juli 2018 in Kraft treten wird.

Kostenlose Beratung anfordern

Wir zeigen Ihnen, wie wir Ihr Unternehmen dabei unterstützen können, 100%ig rechtskonforme E-Rechnungen in 54 Ländern zu versenden. Geben Sie uns einfach Ihre Daten und einer unserer Mitarbeiter wird sich mit Ihnen in Verbindung setzen.